MI, 21. Jan - BärnerBioBure

Nachmittags-Programm HV 13.30 – 15.30 Uhr
Hofnachfolge - wer macht weiter?
Traditionellerweise geht ein Hof innerhalb der Familie an eine nächste Generation weiter. Teils lässt sich innerhalb der Familie keine Nachfolge finden. Was passiert dann mit dem Betrieb? Soll man warten und hoffen, dass später doch noch Interesse aufkommt oder eine Nachfolge ausserhalb der Familie anstreben? Immer mehr Absolventen der landwirtschaftlichen Ausbildung stammen nicht aus dem bäuerlichen Milieu. Wie können nun Betriebsleiter, die eine Nachfolge suchen, und Menschen, die einen Betrieb suchen, in Kontakt miteinander kommen?
Verschiedene Organisationen beschäftigen sich mit dem Thema und haben erste Erfahrungen gesammelt. Die folgenden Personen stellen ihre Erfahrungen vor:
Séverine Curiger Kleinbauern Vereinigung
Sie berichtet über die „Anlaufstelle für ausserfamiliäre Hofübergabe“, welche von der Kleinbauern Vereinigung ins Leben gerufen wurde. Was für Menschen haben sich bisher gemeldet und wie wird Angebot und Nachfrage zusammengeführt?
Jakob Vogler Stiftung zur Erhaltung bäuerlicher Familienbetriebe
Die Stiftung hat sich mit der Internetseite www.hofnachfolge.ch ebenfalls dem Thema angenommen. Wir erfahren, wie der Start verlaufen ist und was für Betriebe sich auf das Angebot gemeldet haben.
Christian Butscher Geschäftsstelle Demeter Schweiz
Christian Butscher, der selber einen Landwirtschaftsbetrieb geführt und dann ausserhalb der Familie weitergegeben hat, berichtet über Erfahrungen und Lösungsansätze von Demeter Schweiz.
Samuel Santschi Agrotreuhand Schwand
Die Agrotreuhand Schwand begleitet sehr viele Hofübergaben, viele innerhalb der Familie und bisweilen auch ausserhalb der Familie. Unter welchen Voraussetzungen können ausserfamiliäre Hofübergaben gelingen?
Anschliessend Diskussion

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Neueste Kommentare